HigherWe – die neuen Dimensionen der Wir-Arbeit

HigherWe – die neuen Dimensionen der Wir-Arbeit

Tagesseminar mit Thomas Steininger

27. Januar 2018 10:00 – 16:00 Uhr

Wir leben in ganz unterschiedlichen Wir-Feldern – in der Familie, mit Kollegen oder Menschen, denen wir zufällig begegnen. Diese Felder haben unterschiedliche Atmosphären, Geschichten und Zusammenhänge. Um ein Wir-Feld in seiner Lebendigkeit wahrzunehmen, braucht es so etwas wie ein „Wahrnehmungsorgan“ für ein Bewusstseinsfeld. Denn unser Bewusstsein ist insbesondere ein lebendiges Feld bewusster und unbewusster menschlicher Beziehungen.

HigherWe-Arbeit ist die Arbeit mit diesem Bewusstseinsfeld. Mit ihr entsteht ein lebendiger, ko-bewusster und ko-kreativer Raum. Ein Raum, der unterschiedliche Perspektiven, auch Spannungen halten kann und in dem sich immer neu das Potenzial von Zukunft zeigt. In seiner tiefsten Form zeigt sich dieser ko-kreative Raum auch als ein heiliger Raum. Hier wird die HigherWe-Arbeit zu einer gemeinsamen spirituellen Praxis.

In diesem Tagesseminar wird Thomas Steininger in das Potenzial einer neuen Wir-Kultur einführen und mit den Teilnehmenden dialogisch die eigenen Erfahrungen dieses Bewusstseinsfeldes erforschen.

Die bewusste Arbeit mit diesem dialogischen, ko-kreativen Feld ist sowohl Ziel als auch die Methode dieses Tagesseminars. Es erlaubt eine Wahrnehmungsschulung, in der das Wir-Feld auf eine neue Art erfahren und verstanden wird und es legt die Grundlagen für eine gemeinsame, neue Wir-Kompetenz.

Veranstaltungsort:
WagnisART
Fritz-Winter-Str. 10
80807 München



Dr. Thomas Steininger

Ich verstehe mich als Philosoph. Bei emerge bin ich nicht nur Teil des Vision Teams, sondern auch Herausgeber des evolve Magazins. Ich unterrichte in unseren Programmen, leite Retreats und spreche jeden Donnerstag mit unseren Gästen bei Radio evolve.

In meinen „vergangenen Leben“ arbeitete ich als Journalist beim Radio Sender Österreich 1 und als Psychotherapeut. Meine Doktorarbeit in Philosophie schrieb ich über Selbsterfahrung und sozialen Wandel mit einem Schwerpunkt auf Ken Wilber und Martin Heidegger.

Manchmal scheint es, dass diese Arbeit zum Bauplan meines weiteren Lebens geworden ist. Die Fragen, die mich damals bewegten, bewegen mich noch immer.

Seit fast 25 Jahren erforsche ich den Dialog als einen Katalysator der Bewusstseinsentwicklung und kultureller Veränderung. Ich glaube, dass wir durch die Arbeit in emerge, einen kleinen aber entscheidenden Beitrag für eine neue Bewusstseinskultur leisten können — eine Bewusstseinskultur, die auch zu neuen Antworten in den drängenden globalen Fragen unserer Zeit führen wird.

Ticket: Euro 80 – Anmeldung bis 26. Januar 2018

Ermäßigung möglich! Bitte E-Mail an [email protected]

Anmelden Hier